Ich erinnere mich noch gut an mein letztes Gespräch mit Jan. Es war am Bahnhof Frankfurt/Oder nach einem Footballspiel, wo wir beide Schiedsrichter waren; wir warteten auf den Zug.
Bis dahin hatte ich immer nur kurz Kontakt mit ihm – in der Kabine, auf dem Feld, beim Lehrgang. Doch diesmal war endlich mal Zeit für ein längeres Gespräch, und ich merkte, welchen Tiefgang es bei der stillen, unaufdringlichen, mal ernsten, mal verschmitzten Person von Jan zu entdecken gab.
Ich freute mich damals schon auf das nächste gemeinsame Spiel, die erneute Gelegenheit zum Reden, zum besser Kennenlernen.
Dazu wird es nun nicht mehr kommen und das schmerzt.

Meine aufrichtige Anteilnahme an alle, die um Jan trauern.

Artie

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current month ye@r day *