unterwegs

Beim Kramen in unseren Briefen habe ich letztens diesen Ringelnatz gefunden, dem Du ein kleines Stück Suse+Jan untergejubelt hast – wahrscheinlich wieder nach einer dieser unzähligen Fahrten zwischen Berlin und Greifswald. Liebes Herz, Du wirst mich weiter auf jeder einzelnen Zugfahrt begleiten und immer, wenn mir der Wind nun am Bahnhof um die Ohren pfeift, erreicht mich auch ein Kuss und Du rennst in meinem Kopf umher.

 

ZU DIR

Sie sprangen aus rasender Eisenbahn
Und haben sich gar nicht weh getan.

Sie wanderten über Geleise,
Und wenn ein Zug sie überfuhr,

Dann knirschte nichts. Sie lachten nur.
Und weiter ging die Reise.

Sie schritten durch eine steinerne Wand,
Durch Klein Bünzow und anderes Wüstenland,
Durch den Raps und die Peene. -

Meine Gedanken. -

Ihr Kurs ging durch, ging nie vorbei.
Und als sie dich erreichten,
Da zitterten sie und erbleichten
Und fühlten sich doch unsagbar frei.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current month ye@r day *